Blog

  • Cover zum Wettbewerb 2017/18 der gelben Hand
10.10.2017

Mach meinen Kumpel nicht an

Beteiligt euch mit einem Wettbewerbsbeitrag bei der "gelben Hand" 2017/18 und setzt ein kreatives Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Rechtsextremismus, Diskriminierung und für ein solidarisches Miteinander!

Wir leben in einer weltoffenen und demokratischen Gesellschaft. Vielfalt und Toleranz, Achtung vor dem jeweils anderen und ein gutes Miteinander spielen eine wichtige Rolle.

Und doch gibt es Kräfte, die das nicht wollen. Sie schüren Hass und Ausländerfeindlichkeit und verunglimpfen andere Menschen wegen ihrer Hautfarbe, Herkunft und ihrer Lebensweise.

Diesen Verhaltensweisen und Denkmustern müssen wir entschlossen entgegentreten, ob auf der Arbeit, in der Berufsschule, in der Freizeit oder im Wohnumfeld. Jede und jeder von euch ist gefragt!

Die gelbe Hand: Wettbewerb 2017/18
Wir suchen eure Beiträge – in jeder Form. Bei der Wahl der Darstellungsformen seid ihr vollkommen frei. Die Hauptsache ist, dass sie Andere motivieren, selbst gegen Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und für Gleichbehandlung aktiv zu werden.

Dazu müsst ihr weder viel Zeit mitbringen, noch ist großes technisches Know-how erforderlich. Viel wichtiger ist es, dass ihr einen kreativen Zugang zum Thema findet und dadurch couragiertes Handeln erfahrbar macht.

Neu in diesem Jahr: Der Ideenwettbewerb
Habt ihr eine Idee für ein Projekt, aber kein Geld, um es umzusetzen? Dann bewerbt euch bei uns! Ihr müsst lediglich ein Konzept vorlegen und das Projekt 2018 durchführen. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Die besten Beiträge werden prämiert:

  • 1. Preis: 1.000 €
  • 2. Preis: 500 €
  • 3. Preis: 300 €
  • Sonderpreis Mecklenburg-Vorpommern: 500 €
  • Sonderpreis DGB-Jugend Nord: 500 €
  • Sonderpreis DGB-Jugend Nordrhein-Westfalen: 500 €
  • Sonderpreis „Idee“: 500 €

Einsendeschluss ist der 16. Januar 2018!

Wer kann mitmachen?
Teilnehmen können Gewerkschaftsjugendliche, Schülerinnen und Schüler an Berufsschulen/-kollegs und alle Jugendlichen, die sich derzeit in einer beruflichen Ausbildung befinden – aus dem ganzen Bundesgebiet.

Zum Beispiel:

  • Azubis eines Jahrgangs mit ihren Ausbilderinnen und Ausbildern
  • Klassenverbände an Berufsschulen und überbetrieblichen Ausbildungszentren mit ihren Lehrerinnen und Lehrern
  • Arbeits- und Projektgruppen an Berufsschulen, in Betrieben und Verwaltungen
  • Jugend- und Ausbildungsvertretungen (JAVen)
  • gewerkschaftliche Gruppen oder Initiativen.

Noch Fragen?
Aktuelle Informationen zum Wettbewerb, etwa die Jury-Zusammensetzung, Anregungen für eure Beiträge oder Formulare findet ihr unter www.gelbehand.de/wettbewerb. Und natürlich gibt es auch eine Facebook Fanpage zur gelben Hand.

Wir freuen uns auf eure Beiträge und drücken euch die Daumen für eines der Preisgelder!