Blog

  • Cover der Arbeitshilfe Aktiv gegen extrem rechte Zeitungen
19.06.2012

Aktiv gegen extrem rechte Zeitungen

Neue Arbeitshilfe der ver.di Jugend

Die ver.di Jugend hat eine neue Arbeitshilfe im Kampf gegen die extremen Rechten entwickelt. „Aktiv gegen extrem rechte Zeitungen“ klärt über rechte Printmedien auf, gibt Hintergrundwissen und praktische Tipps, um vor Ort aktiv zu werden. Die Arbeitshilfe wurde gemeinsam mit dem Antifaschistischen Presse-Archiv und Bildungszentrum Berlin e.V. (apabiz) entwickelt.

Die extremen Rechten nutzen verschiedene Medien, um ihre Propaganda in die Öffentlichkeit zu tragen. Zeitungen oder Zeitschriften sind immer noch ein beliebtes Mittel, um Sympathisant_innen an die rechte Szene zu binden. In ihnen wird auf unterschiedlichste Art und Weise gegen vermeintliche „Ausländer_innen“, gegen Antifaschist_innen, linke Politiker_innen und Gewerkschafter_innen gehetzt und eine Weltverschwörung von Israel und den USA konstruiert.

Die ver.di Jugend sagt nein!
Die ver.di Jugend stellt sich gegen solche menschenverachtenden Ideologien. Sie will eine solidarische Gesellschaft, in der jede_jeder möglichst frei und selbstbestimmt leben kann. Für die ver.di Jugend ist es untragbar, dass extrem rechte Zeitungen und Zeitschriften ganz „normal“ im Kiosk um die Ecke gekauft werden können.

Es kann los gehen!
Die ver.di Jugend hat daher in Zusammenarbeit mit dem Antifaschistischen Presse-Archiv und Bildungszentrum Berlin e.V. (apabiz) eine neue Arbeitshilfe im Kampf gegen extreme Rechte entwickelt. Auf den 23 Seiten erhaltet ihr nicht nur das notwendige Hintergrundwissen, sondern auch praktische Tipps und einen Aktionsplan, um bei euch vor Ort aktiv werden zu können: Gegen extrem rechte Zeitungen und Zeitschriften im Handel genauso wie auf dem (Berufs-)Schulhof.

Die Arbeitshilfe ist zweiteilig: Im ersten Teil werden die wichtigsten Printmedien der extremen Rechten vorgestellt, sowie einige, die eine „Scharnierfunktion“ zwischen der extremen Rechten und Rechtskonservativen einnehmen. Im zweiten Teil findet ihr dann die Handlungshinweise und Praxistipps, um Schritt für Schritt aktiv zu werden.

Die Arbeitshilfe findet ihr frei zugänglich unter der Menüführung Material/Broschüren und hier unter Ratgeber oder direkt hier zum Download.

Zusätzlich gibt es auch eine Musterpressemitteilung und einen Musterflyer zum kostenlosen Download. Eine Anleitung zur Pressearbeit findet ihr bei unseren Aktionstools. Damit klappt wirksame Pressearbeit gegen rechts!