Blog

  • Bunter Strickhandschuh mit unterschiedlichen Fingerenden
28.02.2012

Internationale Wochen gegen Rassismus

Vom 12. bis 25. März ruft die ver.di Jugend zur Beteiligung an den Aktionswochen auf

Gemeinsam mit 60 weiteren Organisationen beteiligt sich die Gewerkschaftsjugend 2012 wieder an den Internationalen Wochen gegen Rassismus. In Betrieben, Berufsschulen und im öffentlichen Raum werden zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen auf Rassismus im Alltag hinweisen, informieren und sensibilisieren.

„Wir wollen den alltäglichen Rassismus in unserer Gesellschaft ins Bewusstsein rücken. Wir stehen für eine offene Gesellschaft, ohne Ausgrenzung aufgrund von Äußerlichkeiten, Glauben oder Herkunft. Wir rufen gerade junge Menschen dazu auf, sich zu beteiligen und Rassismus in ihrem Umfeld zu thematisieren“, so Ringo Bischoff, ver.di-Bundesjugendsekretär.

Ideen für Aktionen vor Ort findet ihr in unserem Werkzeugkasten. Egal ob ihr eine Jugend- und Auszubildendenversammlung zu der Thematik macht, in der Berufsschule Themenaktionstage organisiert oder auf der Straße kreative Aktionen macht: Werdet aktiv und postet eure Aktion mit Fotos oder Clips auf www.was-soll-politik.de oder auf der gleichnamigen facebook-Seite.

Der „Interkulturelle Rat in Deutschland“ organisiert die Internationalen Antira-Wochen hierzulande. 1979 riefen die Vereinten Nationen dazu auf, in diesen Wochen auf Rassismus in der Gesellschaft aufmerksam zu machen. Sie gehen auf ein Massaker an Demonstrierenden in Südafrika zurück. Am 21. März 1960 erschossen weiße Polizisten des damaligen Apartheid-Regimes 69 Menschen und verletzten mehrere hundert schwer.

Informationen und Aktionsmaterial zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus.

Informationen der DGB-Jugend